REICHSTE MENSCHEN der Welt 2012 – Teil 1

Am 2. Juli 2012, in Magazine, von Dr. h.c. Stefan Buchberger

Das sind die REICHSTEN Menschen der Welt. Noch nie gab es weltweit so viele Dollar-Milliardäre. Es war kein leichtes Jahr für die Superreichen - Etwa 441 Milliardäre büßten im Jahresverlauf Vermögen ein. KARRIERE und VERMÖGENSAUFBAU gehören zusammen. TRUST-Financial-Personal-TrainerIn© ist individuell und exzellent in Beidem.

.

Jetzt den KOSTENFREIEN PERSÖNLICHKEITSTEST anfordern!.



1.226 Dollar MILLIARDÄRE
Die "Forbes"-Liste der reichsten Menschen der Welt umfasst dieses Jahr 1.226 Dollar Milliardäre mit einem Nettovermögen von über 4.6 Billionen Dollar – über 3.5 Billionen Euro – ein Rekord. Auch ein Deutscher ist unter den ersten zehn – Aldi-Gründer Karl Albrecht.

Ein Mexikaner – der reichste Mensch
Die Liste führt das dritte Jahr in Folge der mexikanische Telekommunikations-Magnat, Carlos Slim an. Der 72-Jährige hat mit 69
Milliarden Dollar – mehr als 47 Milliarden Euro – ein größeres VERMÖGEN als die US-Milliardäre Bill Gates mit 61 Milliarden und Warren Buffet mit 44 Milliarden Dollar. 2010 stand mit Slim erstmals seit 1994 kein US-Bürger an der Spitze der Liste.

500 – Reichsten Menschen der Welt. Alle Angaben in Milliarden US-Dollar.

Rang
2012
Name oder Familie Alter
2012
Unternehmen
oder Branche
Land Vermögen in
US-Dollar
1 Carlos Slim Helu & Family 72 Telekom Mexiko 69.000.000.000.00
2 Bill Gates 56 Microsoft USA 61.000.000.000.00
3 Warren Buffett 81 Berkshire Hathaway USA 44.000.000.000.00
4 Bernard Arnault 63 LMHV Frankreich 41.000.000.000.00
5 Armancio Ortega 75 Zara Spanien 37.500.000.000.00
6 Larry Ellison 67 Oracle USA 36.000.000.000.00
7 Eike Bastita 55 Öl Brasilien 30.000.000.000.00
8 Stefan Perrson 64 H&M Schweden 26.000.000.000.00
9 Li Ka Shing 83 Verschiedenes Hong Kong 25.500.000.000.00
10 Karl Albrecht 92 Aldi Deutschland 25.400.000.000.00
11 Christy Walton 57 Wal Markt USA 25.300.000.000.00
12 Charles Koch 76 Verschiedenes USA 25.000.000.000.00
13 David Koch 71 Verschiedenes USA 25.000.000.000.00
14 Sheldon Adelson 78 Casinos USA 24.900.000.000.00
15 Liliane Bettencourt 89 L'Oreal Frankreich 24.000.000.000.00
16 Jim Walton 64 Wal Markt USA 23.700.000.000.00
17 Alice Walton 62 Wal Markt USA 23.300.000.000.00
18 S. Robson Walton 68 Wal Markt USA 23.100.000.000.00
19 Mukesh Ambani 54 Öl Indien 22.300.000.000.00
20 Michael Bloomberg 70 Bloomberg LP USA 22.000.000.000.00
21 Lakshmi Mittal 61 Stahl Indien 20.700.000.000.00
22 George Soros 81 Hedge-Fonds USA 20.300.000.000.00
23 Michelle Fierro & Family 85 Schokoladen-
hersteller
Italien 19.000.000.000.00
24 Sergey Brin 38 Google USA 18.700.000.000.00
25 Larry Page 39 Google USA 18.700.000.000.00
26 Jeff Bezos 48 Amazon USA 18.400.000.000.00
27 Thomas & Raymond Kwok & Family - Immobilien Hong Kong 18.300.000.000.00
28 Álisher Usmanov 58 Telekom Öl Russland 18.100.000.000.00

29

Prince Alawaleed Bin Talal Alsaud 57 Investor Saudi Arabien 18.000.000.000.00
30 Lee Shau Kee 84 Verschiedenes Hong Kong 18.000.000.000.00
31 Georgina Rinehart 58 Bergbau Australien 18.000.000.000.00
32 Berthold & Theo Jr. Albrecht   Aldi Deutschland 17.800.000.000.00
33 Iris Fontbona & Family 69 Bergbau Chile 17.800.000.000.00
34 Michael Otto & Family 68 Immobilien Deutschland 17.600.000.000.00
35 David Thomsen 54 Medien Canada 17.500.000.000.00
36 Mark Zuckerberg 27 Facebook USA 17.500.000.000.00
37 Ricardo Salinas Pliego & Family 56 Medien Mexiko 17.400.000.000.00
38 Alberto Balileres Gonzalez & Family 80 Bergbau Mexiko 16.500.000.000.00
39 Rinat Akhmetov 45 Stahl Ukraine 16.000.000.000.00
40 Cheng Yu-tung 86 Verschiedenes Hong Kong 16.000.000.000.00
41 Michael Dell 47 Dell USA 15.900.000.000.00
42 Vladimir Lisin 55 Stahl Transport Russland 15.900.000.000.00
43 Azim Premji 66 Software Indien 15.900.000.000.00
44 Steve Ballmer 56 Microsoft USA 15.700.000.000.00
45 Alexei Modarshov 46 Stahl Russland 15.300.000.000.00
46 Vladimir  Potanin 51 Metalle Russland 14.500.000.000.00
47 Phil Night 74 Nike USA 14.400.000.000.00
48 Paul Allan 59 Microsoft USA 14.200.000.000.00
49 German Lerra Mota Velasco & Family 58 Bergbau Mexiko 14.200.000.000.00
50 Carl Icahn 76 Leveraged Layouts USA 14.000.000.000.00
51 Birgit Rausing & Family 88 Packging Schweden 14.000.000.000.00
52 Forrest Mars Jr 80 Süßigkeiten-
Verkäufer
USA 13.800.000.000.00
53 Jacquliene Mars 72 Süßigkeiten-
Verkäufer
USA 13.800.000.000.00
54 John Mars 75 Süßigkeiten-
Verkäufer
USA 13.800.000.000.00
55 Joseph Safra 73 Anker Brasilien 13.800.000.000.00
56 Vagit Alekperov 61 Luköl Russland 13.500.000.000.00
57 Mihail Fridman 47 Öl, Bank, Telekom Russland 13.400.000.000.00
58 Mikhail Prokhorov 46 Investor Russland 13.100.000.000.00
59 Susanne Klatten 49 BMW Deutschland 13.000.000.000.00
60 Francios Pinault & Family 75 Einzelhandel Frankreich 13.000.000.000.00
61 Mohammed Al Amoudi 67 Öl, Verschiedenes Saudi Arabien 12.500.000.000.00
62 Anne Cox Chambers 92 Medien USA 12.500.000.000.00
63 John Paulsen 56 Hegde-Fonds USA 12.500.000.000.00
64 Robert Kouk 88 Verschiedenes Malaysia 12.400.000.000.00
65 Louis Carlos Sarmiento 79 Banker Kolumbien 12.400.000.000.00
66 Viktor Vekelsberg 54 Öl, Metall Russland 12.400.000.000.00
67 Antonio Ermiro de Morares & Family 83 Verschiedenes Brasilien 12.200.000.000.00
68 Roman Abrahmovich 45 Investor bei Chelsea, Metall Russland 12.100.000.000.00
69 Donald Bren 79 Immobilien USA 12.000.000.000.00
70 Jorge Paulo Lemann 72 Bier Brasilien 12.000.000.000.00
71 Ronald Perelman 69 levergread Buyouts USA 12.000.000.000.00
72 Len Blavatink 54 Verschiedenes USA 11.900.000.000.00
73 Leonid Mikhelson 56 Gas, Chemiker Russland 11.900.000.000.00
74 Leonardo Del Vecchio 76 Vieles Italien 11.500.000.000.00
75 John Fredrikson 67 Schifftransporte Zypern 11.300.000.000.00
76 Aliko Dangote 54 Zucker, Zement Nigeria 11.200.000.000.00
77 Stefan Quandt 45 BMW Deutschland 11.200.000.000.00
78 Gerald Cavendish Crosvenor & Family 60 Immobilien Großbritannien 11.000.000.000.00
79 Harold Hamann 66 Öl, Gas USA 11.000.000.000.00
80 Savtiri Jindal & Family 62 Stahl Indien 10.900.000.000.00
81 Andrey Melichenko 40 Kohle Russland 10.800.000.000.00
82 James Simons 73 Hedge-Fonds USA 10.700.000.000.00

83

Ernesto Bertarelli & Family 46 Biotechnik Schweiz 10.600.000.000.00
84 Jack Taylor 89 Autovermietung USA 10.400.000.000.00
85 Abigail Johnson 50 Garantie-
Versicherung
USA 10.300.000.000.00
86  Robin Li 43 Technologie China 10.200.000.000.00
87 Eliodoro, Bernado & Patricia Matte - Papier Chile 10.200.000.000.00
88 Ray Dalio 62 Hedge-Fonds USA 10.000.000.000.00
89 George Kaiser 69 Öl, Gas, Bankwesen USA 10.000.000.000.00
90 Johanna Quandt 85 BMW Deutschland 10.000.000.000.00
91 Hans Rausing 86 Pakete Schweden 10.000.000.000.00
92 Tadashi Yanai & Familie 63 Einzelhandel Japan 10.000.000.000.00
93 Serge Dassault & Familie 86 Aviation Frankreich 9.900.000.000.00
94 Ananda Krishnan 73 Telecom Malaysia 9.900.000.000.00
95 Klaus-Michael-Kuhne 74 Schifffahrt Deutschland 9.800.000.000.00
96 Pallonji Mistry 82 Konstruktion Irland 9.700.000.000.00
97 Alejandro Santo Domingo Davila 35 Bier Kolumbien 9.500.000.000.00
98 Horst Paulmann & Familie 77 Einzelhandel Chile 9.300.000.000.00
99 Gennady Timchenko 59 Öl, Gas Russland 9.100.000.000.00
100 Laurene Powell Jobs & Familie 48 Apple, Disney USA 9.000.000.000.00

Alle Angaben ohne Gewähr! Quelle – Forbes-Magazin, New York

500 Reichsten 2012 - ALLE Tabellen. Jetzt lesen.

Rang Artikel 1 – 5 mit Link
001 – 100 die REICHSTEN MENSCHEN der WELT 2012 - Teil 1
101 – 200 die REICHSTEN MENSCHEN der WELT 2012 – Teil 2
201 – 300 die REICHSTEN MENSCHEN der WELT 2012 – Teil 3
301 – 400 die REICHSTEN MENSCHEN der WELT 2012 – Teil 4
401 – 500 die REICHSTEN MENSCHEN der WELT 2012 - Teil 5
Noch mehr Reiche und Mächtige aus der ganzen Welt
001 – 500 die REICHSTEN DEUTSCHEN – 2012
001 – 500 die REICHSTEN DEUTSCHEN – 2013
001 – 104 die REICHSTEN FRAUEN der WELT – 2012
001 – 100 die MÄCHTIGSTEN FRAUEN der WELT – 2013
001 – 442 die REICHSTEN AMERIKANER 2013

Alle Angaben ohne Gewähr!

.
VERMÖGENSSICHERUNG mit STAATLICHEN SUBVENTION

………………………………….J E T Z T - A N S E H E N
.

Der REICHSTE DEUTSCHE
Reichster Deutscher ist der 92 Jahre alte Aldi-Gründer Albrecht – Aldi Süd. Er erreicht mit 25.4 Milliarden Dollar Platz zehn. Die Söhne seines Bruders Theo, Berthold und Theo Junior – Aldi Nord, liegen mit 17.8 Milliarden Dollar auf Platz 32. Der Einzelhändler Michael Otto wird mit 17.6 Milliarden Dollar auf Platz 34, Quandt-Erbin Susanne Klatten mit 13 Milliarden Dollar auf Platz 59 geführt.

Jetzt ein Kommentar verfassen!
Gibt es Ihrerseits Ergänzungen zum Artikel?
Haben Sie sich mit dem Thema "Reichtum" beschäftigt?

TIEFER GEHEN – Mehr verstehen. TRUST-Premium7-V©!
.
                                       J E T Z T - A N R U F E N
.
Hinweis
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die TRUST-WI GmbH und "derWissenschaftliche Finanzen-Blog" übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Autor des Blog werden
Sie haben Ambitionen, einen Gastartikel auf "derWissenschaftliche Finanzen-Blog" zu veröffentlichen? Dann eine kurze Vorstellung und Artikelidee an [ info@trust-wi.de ] senden.

.
Artikel an FREUNDE   J E T Z T - E M P F E H L E N……………………..
QR Code generator
.

Tagged with:
 

39 Anmerkungen für REICHSTE MENSCHEN der Welt 2012 – Teil 1

  1. Constantin Mindler sagt:

    Für alle, die das Geheimnis erfolgreicher Menschen erfahren wollen – bei der Blitzumfrage der TRUST gibt es ein tolles Buch dazu …

    http://page.trust-wi.de/blitz-umfrage/

  2. Dr. med. Dr. dent. Mark Schellhorn sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren, verehrte Leserinnen und Leser,

    die Geschäftsphilosophie der TRUST-Unternehmens-Gruppe und TRUST-WirtschaftsInnovation GmbH, kann man in drei Worte zusammenfassen …

    Transparenz! Zuverlässigkeit! Kompetenz!

    Transparenz – Das ist das wichtigste in einer Geschäftsbeziehung mit dem bayerischen Familienunternehmen im europaweiten Verbund. Transparenz – zum Mitarbeiter, Kunden und Mandanten.

    Zuverlässigkeit und Kompetenz – Ohne gibt es mittel- und langfristig keinen Erfolg.

    Durch diese gelebte Philosophie haben sich die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen in den letzten Jahrzehnten den Erfolg am europaweiten Markt gesichert und den optimalen Weg für SIE geebnet.

    Und diese Botschaft richtet sich besonders an die Kolleginnen und Kollegen.

  3. Psychologin Dr. Hannelore Gruber sagt:

    Unsere heutige Wissenschaft geht davon aus, dass es fünf grundlegende Eigenschaften gibt, die für den persönlichen Erfolg besonders wichtig sind, dann klappt es besser mit dem VERMÖGEN …

    Extraversion – Erfolgreiche Menschen prägt eine stärkere Ausprägung der Extraversion, das heißt, sie sind gesellig und gesprächig. Niedrige Werte dagegen stehen für Zurückhaltung und Einzelgängertum – ist nicht unbedingt erfolgsförderlich.

    Offenheit für Erfahrungen – Dieser Faktor beschreibt, wie wissbegierig, fantasievoll und experimentierfreudig jemand ist. Auch, wie stark er Normen hinterfragt. Der Gegenpol charakterisiert konservativ denkende Menschen, die ihre Emotionen kontrollieren – ebenfalls wenig erfolgsförderlich.

    Neurotizismus – Die erfolglosen Menschen sind im Vergleich zu den Erfolgreichen häufiger verlegen, ängstlich, besorgt und Sie reagieren stärker auf Stress.

    Verträglichkeit – Wer in der Lage ist, sich auf andere Menschen einzulassen, kooperativ zu sein, kommt weiter. Niedrige Werte bedeuten – egozentrisch, misstrauisch und im Wettbewerb mit anderen stehen.

    Gewissenhaftigkeit – heißt, organisiertes, zuverlässiges Handeln. Erfolglosere Menschen zeigen meistens Sprunghaftigkeit und weniger Sorgfalt.

    Wer mehr Leistungsbereitschaft von seinen Mitarbeitern möchte, lässt sie von den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen schulen.

  4. Reinhold von Bessing - Vorstand von BDS-Verbraucherschutz sagt:

    Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

    niemand scheitert über Nacht, ganz gleich ob Privat, Karriere oder Finanzen. Das Scheitern ist das Ergebnis einer Anhäufung von falschem Denken und schlechten Entscheidungen.

    Um es noch einfacher auszudrücken, das Versagen besteht aus nichts weiter als einigen wenigen, sich täglich wiederholenden fehlerbehafteten Entschlüssen.

    Warum um alles in der Welt sollte jemand etwas falsch beurteilen und dann so dumm sein, das auch noch jeden Tag zu wiederholen?

    Die Antwort lautet – Weil der- oder diejenige der Meinung ist, dass es keine Rolle spielt.

    Genau deswegen empfehlen wir vom BDS-Verbraucherschutz die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen als den besten Mentor für alle diese Bereiche.

  5. Thomas Markgraf sagt:

    Biografien erfolgreicher Menschen sind ein toller Wegweiser für den eigenen Erfolg. Bei allen Vermögenden ist ein roter Faden erkennbar – sie verdienen gutes Geld – investieren in Immobilien – und reinvestieren das Erwirtschaftete.

    Wenn Sie auch den Weg der Erfolgreichen gehen wollen …

    http://page.trust-wi.de/financial-personal-trainer/

    … gibt es nur eine Wahl – die TRUST-WI-GmbH. Ich habe 20 Jahre positive Erfahrungen mit dem Unternehmen – ich kann es nur empfehlen.

  6. Berthold Kuhnhäuser sagt:

    Ich vermisse in der Liste der reichsen Menschen hier die Familie Rothschild. Kürzlich habe ich eine Schätzung von 2004 gelesen, nach der die Familie Rothschild mehr Geld haben soll, als die 637 reichsten Familien der Welt zusammen.

    Es wurde dort von einem Betrag von 600 Billionen Dollar geschrieben. Auffallend ist, daß diese Familie in keiner Reichen-Statistik erscheint.

    Da die Familie Rothschild Eigentümer, oder zumindest Teilhaber fast aller Zentralbanken, also auch der EZB ist und das Vermögen der Rothschilds anscheinend sogar das Vermögen der USA übersteigt, finde ich die Frage wohin unser Geld fließt, richtig gehend naiv.

  7. [...] die REICHSTEN MENSCHEN der WELT 2012 – Teil 1 [...]

  8. Werner Stadler sagt:

    Es gibt eine klassische Definition der Superreichen, die der US-amerikanische Journalist und Reichtumsforscher Ferdinand Lundberg einmal aufstellte – „Zu den Superreichen gehören die, die absolut sicher sein können, ihr Vermögen nicht zu verlieren, auch wenn die Welt um sie zusammenbricht.“

    Für das internationale Wealth Management beginnt der Superreichtum heute bei 300 bis 500 Millionen Dollar. Das ist auch die Geldbesitzregion, in welcher der luxuriöseste Konsumwunsch uninteressant wird und Geld erst seine wirkliche Macht ungehindert entfalten kann.

  9. Dr. sc. soc. Susane Häfele sagt:

    Müde Strategien und die alten gleichen „Best Praktikablen“ funktionieren heute nicht mehr.

    Außergewöhnliche Zeiten rufen auf zu außergewöhnlichen Taten und Ergebnissen. Wenn Sie wirklich entschlossen sind, die richtigen Dinge zur richtigen Zeit zu tun und Sie und Ihr Unternehmen maximal wachsen lassen, dann nutzen Sie jetzt die Chance und kommen zu UNABHÄNGIGEN TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen!

  10. Brigitte Schwarzkopf sagt:

    Wer kurz vor der Rente steht, möchte sich im "Herbst des Lebens" langgehegte Träume erfüllen.

    Eine Kreuzfahrt, das Eigenheim zum Alterswohnsitz umbauen oder hochwertige Heimelektronik stehen meist ganz oben auf der Wunschliste. Die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen machen es möglich mit langfristiger Kapitalbildung.

  11. Dr. biol. hom. Claudia Sachs sagt:

    Die aus meiner Sicht legitimen Nachfolger von Bankberatern sind die UNABHÄNGIGEN TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen. In deren Beratung erfahren Sie 7 sehr klare Mechanismen, die sich Millionäre zueigen machen.

    UNABHÄNGIGEN TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen haben mit vielen Größen zusammengearbeitet. Und sie wurden mehrfach ausgezeichnet.

    Ich selbst nutze die 7 Strategien seit langem – und weiß von meinen Kollegen, dass sie mit ähnlichen Systemen und Gedankenmustern arbeiten und sehr erfolgreich sind.

  12. [...] “Herrscher, Führer” – ist ein Wirtschaftsmagnat oder Tycoon, der durch seinen Reichtum über ein Land oder eine Region weitgehende informelle Macht [...]

  13. Franz Herrmann, 1. Vorstand Bund der Sparer e.V. sagt:

    Allein die fünf reichsten Deutschen in der Schweiz besitzen zusammen 21,5 Milliarden Euro – Klaus-Michael Kühne, die Familie August von Finck, die Familie Jacobs, Karl-Heinz Kipp und die Familie Liebherr.

    Als Unternehmer und Investoren steuern sie einen großen Teil zum Wohlstand der Schweiz bei.

    Hauptgrund für den Umzug der Reichen sind die tieferen Steuersätze in der Schweiz und die saftigen Erbschaftssteuern in Deutschland haben manchen Großunternehmer vertrieben.

    Wenn man alles richtig macht, kann man auch in Deutschland wenig zahlen – Wie es geht, weiß der TRUST-Financial-Personal-Trainer.

  14. Die gebürtige Südafrikanerin Candice Swanepoel ist die Jüngste in der Liste der reichsten Models, die das US-Wirtschaftsmagazin „Forbes“ vor kurzem veröffentlichte.

    Mit nur 23 Jahren verdient sie im Jahr schon 3,1 Millionen Dollar – circa 2,5 Millionen Euro. Mal sehen, wie viele Millionen es sind, wenn sie 30 wird.

    Liebe OPAS und OMAS lasst eure Enkel nicht so lange warten. Gemeinsam mit TRUST-Financial-Personal-Trainer könnt Ihr eure Enkel schneller reich machen und das ab 15.000 Euro Einmalanlage.

  15. Dr. Joschka Moosbacher sagt:

    Werden bei der Herstellung der Nummer 1 – Sportschuhe, die Rendite des Sportartikelherstellers in die Höhe schießen lassen – in Südamerika Menschenrechte vernachlässigt? Oder werden für die Erfolgsstory des Möbelherstellers Regenwaldflächen abgeholzt?

    Auch bei den Öl- und Gasinvestitionen in Kanada werden TRUST-Finanzmanager immer wieder mit solchen Fragen konfrontiert. Ist die Förderung umweltschädlich? Hat nicht Kanada auch „dreckiges Öl“ aus den Ölsänden? Schädigen nicht Öl und Gas das Klima der Welt?

    Diese Fragen sind heute mehr denn je berechtigt – und man soll sie beantworten können.

  16. Dr. Jürgen Winter sagt:

    Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Reichen entspannter, gastfreundlicher und großzügiger sind als andere und sie leben auch länger, Frauen wie Männer. Sie haben gelernt, ihre Wünsche klar zu definieren und für alles professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

    Deshalb kann man sagen, die Reichen haben die Lebensgesetze besser verstanden und wenden sie hervorragend an. Mein Tipp, die professionelle Hilfe bekommen Sie auch bei dem TRUST-Financial-Personal-Trainer. Handeln Sie jetzt, bevor es zu spät wird!

  17. Dr. Antoni Maiberger sagt:

    Die „Trophy Wife“ ist ein typisch amerikanisches Phänomen, das auch in Europa immer mehr Anhänger findet. Junge, schöne Frau heiratet sehr viel älteren, sehr viel weniger schönen, dafür reichen und mächtigen Mann.

    Eine typische Trophäenfrau hat in der Regel drei hervorstechende Merkmale…
    … sie ist jung
    … sie ist schön
    … und hat eine unbedeutende bis fragwürdige Karriere hinter sich.

    Das stellt kein Problem dar, sie hat nur eine Funktion – den Mann an ihrer Seite durch ihre pure Existenz zu adeln.

  18. Katrin Albsteiger sagt:

    Der Soziologe Professor Dr. Hans-Jürgen Krysmanski hat sich in einem Interview mit der Tageszeitung "taz" über den Einfluss der Eliten auf Politik und Geldsystem in der Krise geäußert.

    Er ist der Meinung, dass gerade in Krisenzeiten die Superreichen und die Geldverleiher Hochkonjunktur haben. 

Durch Abstufungen durch die Ratingagenturen werden die Zinsen in die Höhe getrieben.

    Die verschuldeten Regierungen holen sich das Geld von der Mittel- und Unterschicht für die vermögenden Gläubiger. Allein die 500 reichsten Deutschen haben derzeit über 3.300 Milliarden Euro an Bareinlagen zur Verfügung. 



    Nach Meinung von Prof. Krysmanski ist Deutsche Bank-Chef Ackermann mit einem Vermögen von elf Milliarden Euro noch ein kleines Licht. Die Märkte und Strukturen sind nicht schuld an der Krise, sondern die Superreichen, die als Gläubiger agieren. Steuerparadiese und Banken seien nur die Dienstleister.

    • Dr. Roland Königsberger sagt:

      Frau Albsteiger, ob das so richtig ist?

      Die Investmentbanker langen ständig in die Vollen. Man glaubt manchmal, die kriegen nie genug. Immer wieder neue Skandale und Intrigen.

      Nehmen wir nur die zwei reichsten Deutschen – Aldi Brüder. Sie sind privat sehr sparsam und bescheiden. Im Geschäft haben Sie uns im Lebensmittelmarkt extrem günstige Preise beschert. Alles richtet sich nach ihnen und der Verbraucher profitiert.

  19. Franz J. Wanninger sagt:

    TRUST-Financial-Personal-Trainer, klingt nach sehr gehoben und für Normalverdiener fast unerreichbar?

    Was verbirgt sich genau dahinter und wie kann man das auf Deutsch übersetzen?

    • CEO der TRUST-WI GmbH Dr. h.c. Stefan Buchberger sagt:

      Herr Wanninger,

      Ihnen ein herzliches Dankeschön für diese sehr interessante Frage. Ja, Sie haben recht, diese Berufsbezeichnung ist im deutschsprachigen Raum nicht gebräuchlich. Ganz anders in den anderen Industrieländern weltweit. Selbst in China hat Finanzdienstleistung einen höheren Standard.

      Der TRUST-Financial-Personal-Trainer steht für Finanz-Management und Persönlichkeits-Trainings. Interessenten und Mandanten werden in Finanzdinge trainiert, für den persönlichen wie privaten und beruflichen Erfolg.

      Sie verstehen anschließend immer was Sie unterschreiben, ganz gleich um welche Produktgruppe es sich aus der Finanzwelt handelt und lassen sich nie mehr ein "U" für ein "O" verkaufen. 

  20. RA Ursula Glas sagt:

    Niemand auf dieser WELT ist dazu "VERDONNERT" arm zu bleiben! Alles eine Frage der persönlichen Einstellung! Immer mehr Menschen denken sich selbst ARM und bleiben es auch.

    Mit der gleichen Anstrengung kann man sich REICH denken und man wird es auch. Wer seine Visionen im Reichtum wiegt, der wird kreativ und aktiv!

    Logische Folgerung – Erfolg stellt sich automatisch ein. Die besten Mentoren in Sachen Motivation, Vermögen und Erfolg sind die TRUST-Financial-Personal-Trainer.

  21. Dr. Edina Springer sagt:

    Das Geschäft mit Publikumsfonds hat sich im Mai und Juli mit Zuflüssen von 1.5 Mrd. Euro spürbar belebt. Auch der Zustrom institutioneller Gelder in Spezialfonds setzte sich mit Zuflüssen von 1.2 Mrd. Euro fort, so der BVI.

    Dagegen zogen institutionelle Anleger aus Vermögen außerhalb von Investmentfonds 2.8 Mrd. Euro ab. Fonds sind eben gut, auch ich habe dort investiert.

    Die beste Auswahl haben die TRUST-Berater.

  22. Mein Resümee zur Bankenkrise, den größten Drama in der Menschheitsgeschichte.

    Was haben uns die feinen Institute gebracht? Haben die oder wir selbst was dazugelernt? Die Erfahrung der letzen Monate und die aktuelle Lage sprechen eine andere Sprache.

    Den Geldinstituten drohen neue Belastungen, klare Strategien sind Mangelware.

    Was haben die hohen Herren des Geldes gelernt? Nach den neuen Zinsmanipulationen der Barclays-Bank – NICHTS.

    Meine Empfehlung, die TRUST-Financial-Personal-Trainer sind UNABHÄNGIG und können Ihnen alle Produkte empfehlen, sofern sie zu Ihnen passen.

  23. So sind die SUPERREICHEN nicht reich geworden! Sie gehen kaum bis nie zu solchen Häusern, das macht nur der Ottonormalverbraucher. Warum auch, wo es die TRUST-Financial-Personal-Trainer gibt!

    Barclays-Bank ist da keine Ausnahme, sondern die Regel. Dieser Skandal mit Zins-Manipulationen dürfte noch höhere Wellen schlagen und damit einmal mehr das negative Bild des Bankensektors in der Bevölkerung festigen.

    Insgesamt ermitteln die Aufsichtsbehörden gegen rund 20 Großbanken, darunter auch gegen die Deutsche Bank, die den Libor ebenfalls manipuliert haben soll. Weitere Strafen werden folgen. Die nun aufgedeckten Manipulationen wiegen auch deshalb so schwer, weil viele Marktteilnehmer davon ausgegangen sind, dass die Festlegung der Referenzzinsätze wie des Libor und des Euribor auf neutrale und transparente Art und Weise erfolgen würde.

    LIBOR & EURIBOR, zu diesen Zinssätzen leihen sich Banken untereinander Geld. Außerdem beeinflussen sie die Sätze für Geschäfte im Derivatehandel. Beispielsweise ist der Libor der Wertmaßstab für weltweit gehandelte Wertpapiere mit einem Volumen von 350.000 Milliarden Dollar.

  24. Herr Müller,

    auch ich habe so ein Beispiel. Ortega, der reichste Spanier und einer der reichsten Männer der Welt, hatte Inditex binnen weniger Jahrzehnte aus dem Nichts zu einem der weltweit größten Textilkonzerne gemacht.

    Der Galicier ist der Herr über ein Imperium von rund 5.000 Modegeschäften in 77 Ländern. Dazu gehören neben Zara acht weitere Ketten wie Bershka, Pull and Bear oder Massimo Dutti.

    Begonnen hatte die Erfolgsgeschichte mit der Eröffnung eines Kleiderladens in Ortegas Heimatstadt La Coruna im Nordwesten Spaniens.

    Der Firmengründer, der nie eine Universität besucht und seine Karriere als Bote eines Hemdengeschäfts begonnen hatte, blieb trotz seines fulminanten Aufstiegs seinem Stil der Zurückhaltung treu – Er gibt keine Interviews und meidet die Öffentlichkeit.

    Bleiben Sie nicht so zurückhaltend, kommen Sie lieber zu TRUST-Gruppe, ich habe meine Entscheidung, von damals niemals bereut.

  25. Vom Obdachlosen zum unangefochtenen Anführer der Liste der reichsten Griechen – John Paul DeJoria ist Sohn einer griechischen Mutter und eines italienischen Vaters.

    Mit einem Startkapital von 700 Dollar, das er sich von seiner Mutter borgte, gründete er 1980 eine Firma für Haarpflegeprodukte. Heute ist DeJoria 4 Milliarden US-Dollar schwer. 

    Alles ist möglich, kommen auch Sie zum TRUST-Financial-Personal-Trainer, er wird Sie gut beraten und vielleicht zum Millionär machen.

  26. Alexander Kees sagt:

    In der "Forbes"-Liste der reichsten Menschen der Welt sind dieses Jahr 1.226 Dollar-Milliardäre aufgelistet. Zu ihnen gehört auch der Aldi-Gründer, Karl Albrecht.

    An der Spitze der Liste steht mit 69 Milliarden Dollar der mexikanische Telekommunikations-Magnat, Carlos Slim. Dies ist nur eine kleine Auswahl an sehr reichen Menschen. Die Zahl der Reichen weltweit nimmt immer weiter zu. Das ist auch wenig überraschend, da der wirtschaftliche Handel weltweit erfolgt und nicht so streng durch Gesetze reglementiert wird.

    Deutschland zum Beispiel gehört zu den weltweit führenden Exportnationen und gilt als reiches Land. Die Produktivität ist in Deutschland sehr hoch. Länder wie Griechenland oder die Staaten der Dritten Welt haben nur eine geringe Produktivität und sind deshalb entsprechend ärmer. Die Reichen dieser Erde sind inzwischen ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor. Ihr Vermögen ist ein zusätzliches Zahnrad im Antrieb der Weltwirtschaft.

  27. Prof. Dr. Sieglinde German sagt:

    Für mich stellt sich die Frage, wie hoch mein Einsatz sein muss, um vermögender zu werden.

    Sieht man die Anlageerfolge seit der Krise in 2008 bis heute an, so erhielt man über

    - festverzinsliche Wertpapiere nominal im Durchschnitt 1,8% Zins pro Jahr, sprich nach Inflation reell ein Verlust.
    - deutsche Staatspapiere: 5-7%, sogar
    - die spanischen Staatsanleihen: 1,9%,
    - Pfandbriefe 9,4%,
    - Unternehmensanleihen: 9,2%,
    - US-Tresuries: 12%,
    - der DAX ein Minus von 9,4%,
    - der Euro-Stoxx sogar ein MINUS von 19,3%
    - und Gold 19,6%, das genauso risikoreich ist, wie wenn man long only in Aktien gehen würde,
    - die Rohstoffe: MINUS 1,9% und
    - die High Quality Developed Markets 15,4%.

    Daher gefällt mir die Option, in den Premium7 bei der TRUST zu investieren, denn ich habe gelernt, dass eine vernünftige Diversifikation das A&O meines Anlageerfolges ist, sprich, wie hängen die Erträge der einzelnen Investments zusammen und sind voneinander unabhängig.

    Das nenne ich eine Vermögensverwaltung auf hohem Niveau. Danke TRUST.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>