DIE 500 GRÖSSTEN UNTERNEHMEN DER WELT 2016 – TABELLE 4!

Am 4. Mai 2016, in Magazine, von Dr. h.c. Stefan Buchberger

Nationale Beteiligungsanalysen haben gezeigt, dass kleine, hoch-vernetzte Gruppen nicht gut für den Wettbewerb sind. Die Machtkonzentration lasse sich kaum wieder aufbrechen. Zwei ältere, nationale Beteiligungs-Netzwerkanalysen haben gezeigt, dass ein Kern, bestehend aus den wichtigsten Knoten, sehr resistent gegenüber Veränderungen ist. In der Fachwelt wird die Studie heiß diskutiert. Dr. Gregory Jackson, Professor für Wirtschaftswissenschaft an der freien Universität Berlin, hält die Untersuchung für hochinteressant.

 

Jetzt persönlichen FINANZPLAN erstellen lassen und Vermögen sichern!
.



Wird gesendet

Dipl.-Kaufmann Rolf Baron von Hohenhau – Präsident des Bundes der Steuerzahler, Bayern e.V. und Präsident der Taxpayers Association of Europe e.V. im Gespräch mit Vereinsmitglied CFO der TRUST-Gruppe Dr. h.c. Manuela Lindl über die Weltwirtschaft und Steuereinnahmen der Länder und deren Verwendung
 

Zuerst möchte ich Ihnen eine Geschichte erzählen

Moishe bittet jeden Abend vor dem Schlafengehen – „Ach Herr, mach dass ich den Hauptgewinn in der Lotterie gewinne!“

So geht das jahrein und jahraus. Moishe wird über die Jahre alt und klapprig, nur er bittet jeden Abend beharrlich weiter – „Herr, mach dass ich den Hauptgewinn in der Lotterie gewinne!“

Eines Abends antwortet eine Stimme – „Moishe, gib mir eine Chance! Kauf dir bitte ein Los!“

Wünsche werden selten wahr – Eigenes Handeln dagegen bringt Erfolge!

.
Das sind die 125 größten Unternehmen der Welt 2016 von 500! Alle Angaben in Milliarden Euro!

Rang
2015

Unternehmen Land Branche Börsenwert
in Euro
376 Valero Energy USA Rostoffe | Energie 28.548
377 Hitachi Japan Elektronik 28.492
378 State Street USA Finanzdienstl. 28.422
379 Astellas Pharma Japan Pharma 28.378
380 Eaton Corp USA Versorger 28.266
381 Tokio Marina Holdings Japan Versicherung 28.257
382 Illumina USA Medizintechnik 28.213
383 T-Mobile US USA Telekom 28.172
384 CME Group USA Finanzdienstl. 28.166
385 Dish Network  USA Telekom 28.097
386 Aviva Großbritannien Versicherung 28.087
387 State Bank India Indien Finanzdienstl. 28.035
388 Hindustan Unilever Indien Konsumgüter 27.972
389 PPG Industries USA Chemie 27.963
390 CSL Australien Pharma 27.863
391 Green Electric Appl. China Elektrische Geräte 27.795
392 OCBC Bank Singapur Finanzdienstl. 27.639
393 Renault Frankreich Automobilbau 27.626
394 Travelers Com.  USA Versicherung 27.621
395 Broadcom USA Halbleiter 27.608
396 Northrop Grumman USA Rüstung 27.562
397 Pernod Ricard Frankreich Spirituosen 27.498
398 Novatek Russland Rohstoffe/Energie 27.474
399 Marsh & McLennan  USA Versicherung/Broker 27.294
400 PTT PCL Thailand Rohstoffe/Energie 27.274
401 Franklin Res. USA Finanzdienstl. 27.193
402 Vertex Pharmaceuticals USA Pharma 26.987
403 Bridgestone Japan Automobilzulieferer 26.918
404 Archer Daniels USA Rohstoffe/Agrar 26.822
405 Thomson Reuters Canada Informationstech. 26.804
406 Can. Nat. Resources Canada Rohstoffe/Energie 26.658
407 Mitsubishi Estate Japan Finanzd./Immobilien 26.656
408 Munich Re Deutschland Versicherung 26.612
409 Danske Bank Dänemark Finanzdienstl. 26.610
410 Becton Dickinson USA Medizintechnik 26.593
411 V.F. Corp USA Handel/Mode 26.574
412 BB&T USA Finanzdienstl. 26.420
413 Hangzhou Hikvision China Elektronik 26.378
414 Air Products USA Chemie 26.348
415 Canadian Imp. Bank Canada Finanzdienstl. 26.281
416 BOE Technology Group China Halbleiter/Display 26.248
417 Raython USA Rüstung 26.178
418 Fomento Econ. Mex. Mexiko Brauerei 26.113
419 Vele Brasilien Rohstoffe/Bergbau 26.096
420 Williams Partners USA Rohstoffe/Speicher 26.082
421 Swisscom Schweiz Telekom 26.064
422 WPP Großbritannien Werbeagentur 26.043
423 Great-West Lifeco Canada Versicherung 26.030
424 Fuji Heavy Industries Japan PKW/Anlagebau 26.018
425 Shanghai Int. Port China Holding/Container 25.871
426 Tanscanada Canada Rohstoffe/Energie 25.848
427 China Railway Constr. China Bau 25.730
428 Humana USA Gesundheit/Dienstl. 25.688
429 Huaneng Power Intern. China Versorger 25.641
430 Marathon Petrolum USA Rohstoffe/Energie 25.481
431 Investor Schweden Beteiligung 25.373
432 Safran Frankreich Triebwerke/Rüstung 25.351
433 Sberbank Russland Finanzdienstl. 25.340
434 ICIC Bank Indien Finanzdienstl. 25.209
435 AON Großbritannien Versicherung/Broker 25.190
436 Generali Italien Versicherung 25.159
437 SEB AB Schweden Finanzdienstl. 25.149
438 Sky Plc. Großbritannien Medien 25.128
439 KBC Group Belgien Finanzdienstl. 25.042
440 Svenska Handelsb. Schweden Finanzdienstl. 24.962
441 Intuit USA Software 24.907
442 Mitsubishi Electr. Japan Elektronik 24.860
443 Mitsui Fodasan Japan Immobilien 24.839
444 Cardinal Health USA Gesundheit/Dienstl. 24.813
445 American Airlines USA Fluggesellschaft 24.807
446 Precision Castparts USA Industriegüter 24.772
447 Sky Hynix Süd Korea Halbleiter 24.765
448 United Overseas Bk. Singapur Finanzdienstl. 24.668
449 McGraw Hill Financial USA Informationstech. 24.651
450 Synchrony Financial USA Finanzdienstl. 24.617
451 Compass Group Großbritannien Dienstleistungen 24.557
452 CBS USA Medien 24.555
453 Monster Beverage USA Getränke 24.537
454 Ecopetrol Kolumbien Rohstoffe 24.505
455 MTR Corp Hong Kong Transport 24.427
456 Sands China Macao Kasinobetreiber 24.397
457 Hilton Worldwide USA Touristik/Immobilien 24.392
458 Norilsk Nickels Russland Rohstoffe/Bergbau 24.391
459 Tesco Großbritannien Handel 24.378
460 People's Insurance China Versicherung 24.377
461 DNB Norwegen Finanzdienstl. 24.350
462 Inner Mongolian Steel China Rohstoffe/Metalle 24.281
463 Exelon USA Versorger 24.263
464 Perrigo Irland Pharma 24.240
465 Aflac USA Versicherung 24.198
466 Baker Hughes USA Rohstoffe/Energie 24.047
467 Crown Castle USA Mobilfunk 24.030
468 Caixabank Spanien Finanzdienstl. 23.973
469 Eon Deutschland Versorger 23.952
470 Norfolk Southern USA Transport/Schiene 23.878
471 Cielo Brasilien Kreditkarten 23.859
472 Kepco Süd Korea Versorger 23.844
473 Hyundai Motor Süd Korea Automobilbau 23.830
474 Nomura Hold. Japan Finanzdienstl. 23.794
475 Allstate USA Versicherung 23.790
476 Shin-Etsu Chemical Japan Chemie/Pharma 23.733
477 Al Rajhi Bank Saudi Arabien Finanzdienstl. 23.696
478 Volvo Schweden Nutzfahrzeuge 23.690
479 Bharti Airtel Indien Telekom 23.678
480 Swedbank Schweden Finanzdienstl. 23.674
481 Woolworths Ltd. Australien Handel 23.672
482 Sampo Finnland Finanzdienstl./Vers. 23.660
483 New China Life China Versicherung 23.605
484 Air China China Fluggesellschaft 23.585
485 Canadian Pacific Canada Transport/Schiene 23.571
486 GF Securities China Finanzdienstl. 23.473
487 TE Connectivity Schweiz Elektronik 23.441
488 Larsen & Toubro Indien Mischkonzern 23.388
489 Energy Transfer Partn. USA Rohstoffe/Energie 23.363
490 LinkedIn USA Internet/Medien 23.337
491 Am. Electric Power USA Versorger 23.269
492 Porsche Holding Deutschland Holding/Automobil 23.199
493 China Vanke China Bauträger/Immob. 23.191
494 Fresenius Medical Care Deutschland Medizintechnik 23.159
495 Potash Canada Düngemittel 23.159
496 Nummericable Frankreich Telekom 23.152
497 Essilor Frankreich Opt./Medizintechnik 23.122
498 Viacom USA Medien 23.018
499 Sherwin-Williams USA Chemie 22.979
500 Equity Residential USA Reit | Immobilien 22.901

Alle Angaben ohne Gewähr! Quelle – Bloomberg, €uro, Finanzen, Credit Suisse Holt

Einige Mächtige teilen sich den Markt

Die Erforschung von komplexen Netzwerken hat in anderen Disziplinen, zum Beispiel der Physik, in den vergangenen Jahren große Fortschritte gemacht. Die Autoren wenden dieses Wissen auf die Welt der Wirtschaft an. Die enorme Machtkonzentration auf wenige Unternehmen überrascht mich nicht, die Autoren haben sie erstmals in groben Zügen identifiziert. Dass das Datenmaterial schon einige Jahre alt ist, hält Prof. Jackson für unproblematisch. Die Grundaussagen der Studie sind zutreffend. Lehman Brothers landete zum Beispiel auf Platz 34 in der Studie. Die zentrale Rolle von Lehman Brothers gilt natürlich nicht mehr, die Strukturmerkmale derartiger Systeme sind wahrscheinlich relativ stabil.

Viele Fragen sind noch offen

Yaneer Bar-Yam, Leiter des New England Complex Systems Institute – NECSI, abriet im New Scientist darüber hinaus davor, den Besitz von Unternehmen automatisch mit Kontrolle gleichzusetzen. Ob ein Fonds, der Anteile an einer Firma hält, Einfluss auf die Unternehmenspolitik ausübe, könne von Fall zu Fall unterschiedlich sein. Dies soll noch näher untersucht werden.

Abgeschottete Gruppe

Auch Prof. Jackson von der FU macht sich wie auch die Autoren Sorge, ob sich der mächtige Firmenkern überhaupt noch aufbrechen lasse, weil der zentrale Kreis einflussreicher Unternehmen von externer Kontrolle quasi abgeschottet ist. Das wirft die Frage auf, inwieweit überhaupt noch Einfluss von außen auf diese Konzerne genommen werden kann. Eine abgeschottete Gruppe extrem einflussreicher Finanzinstitute – für die Globalisierungskritiker von Attac ist das keine neue Nachricht. „Wir kritisieren schon seit Langem die enormen Machtballungen, die sich im globalen Wirtschafts- und Finanzsystem herausgebildet haben“ – sagte Jutta Sundermann, Mitglied des Koordinierungskreises von Attac Deutschland. „Wir werden uns die Ergebnisse der Studie nun ganz genau ansehen. Wir fühlen uns in unseren Auffassungen bestärkt.“

Die Politik kann kaum etwas entgegensetzen

Das liege vor allem daran, dass die Super-Konzerne die Nationalstaaten gegeneinander ausspielten. „Es ist erschreckend, wie schwach die kontrollierenden Institutionen der Staaten, zum Beispiel Kartellämter, sind.“ Diese Schwäche stelle die Demokratie in Frage, weil der Wille der Mehrheit nicht mehr durchgesetzt werden kann. Einfache Lösungen hat auch Attac nicht.

EXTRA Empfehlung vom unabhängigen Verbraucherschutz-VDS e.V.

Niedrige Zinsen und Anlagefehler bedrohen Ihre finanzielle Zukunft. Der VDS-unabhängige-Vermögens-Check, durchgeführt von TRUST-Gruppe-Experten, verschafft Ihnen Klarheit. Dafür verbürgen wir uns vom unabhängigen Verbraucherschutz-VDS e.V. mit unseren Namen. Schreiben Sie jetzt eine E-Mail – info@trust-wi.de oder eine SMS bzw. Whats-App Nachricht – 0177 – 555 4 555. Die Mehrheit der Leserinnen und Leser hat es schon getan!
 

 Jetzt Artikel kommentieren!
Haben Sie einen präzisen Finanzplan?
Haben Sie einen Berater Ihres Vertrauens?
.
Andere Blog-LeserInnen haben sich auch für diese Artikel interessiert …

 Das sind die 150 reichsten US-Amerikaner 2015 – Tabelle 1
 Das sind die 300 reichsten US-Amerikaner 2015 – Tabelle 2
 Das sind die 450 reichsten US-Amerikaner 2015 – Tabelle 3
 Schule, Eltern und Finanzbildung bestimmen das Finanzverhalten
..

Wohin die Aufmerksamkeit geht, dahin fließt die Energie und es zeigen sich Ergebnisse – TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen© helfen!
.
                             J E T Z T - T R E F F E N - V E R E I N B A R E N
.

Hinweis
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die TRUST-WI GmbH und "derWissenschaftliche Finanzen-Blog" übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Autor des Blogs werden
Sie haben Ambitionen, einen Gastartikel auf "derWissenschaftliche Finanzen-Blog" zu veröffentlichen? Dann eine kurze Vorstellung und Artikelidee an [ info@trust-wi.de ] senden.
.

.
Artikel an FREUNDE und KOLLEGEN   J E T Z T - E M P F E H L E N

.

 

33 Anmerkungen für DIE 500 GRÖSSTEN UNTERNEHMEN DER WELT 2016 – TABELLE 4!

  1. Dr. Mathias Ayaltis sagt:

    Lieber Herr Dr. Buchberger,

    Sie sind der beste Spezialist Ihres Büros, meine Gratulation! Die „Spezialberatung“ von Ihnen geht heute leider zu Ende. Es hat mir viel gebracht – Stabilität in meinem Portfolio und eine vollkommen neue und sichere Richtung. Ein herzliches Dankeschön!

    Besonders Danke sage ich für mein Geburtstagsgeschenk!

  2. Dr. Detlef Hell sagt:

    Professionelle und hochwertige Beratung und Betreuung. Bin mit 2 Depots dabei und super zufrieden. Das Team des Münchener Büros ist sehr professionell und freundlich. Man bekommt sofort ein Gefühl der Willkommenheit.

    Vielen Dank für die gute Arbeit.

  3. Dr. Strauss aus Berlin sagt:

    Nach Empfehlung meines Bankers, mit welchem jahrelang eine vertrauensvolle Zusammenarbeit bestand, ging ich zu den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

    Hier bei der TRUST-Gruppe, habe ich zum ersten Mal verstanden was Unabhängigkeit bedeutet. Das Einsetzen neuer Konzepte geschah zu meiner vollen Zufriedenheit.

    Ich kann Herrn Dr. Buchberger von der TRUST-Gruppe nur weiterempfehlen! Selbst an meinen Geburtstag hat er gedacht – da sage ich gerne Danke!

  4. Dr. Leon Greenwald sagt:

    Liebe TRUST-Blog Leserinnen und Leser,

    Frage – Warum verhalten sich die meisten Anleger trotz Teilnahme an diversen Seminaren und -Vorträgen immer wieder falsch?

    Antwort – Weil die Gewohnheit wie ein Magnet wirkt; sie zwingt uns, immer wieder in alte Verhaltensmuster zu verfallen. Dabei ist uns nicht bewusst, dass unser Verhalten falsch ist.

    Die Lösung – Praxisgerechte Situationen virtuell durchzuspielen, Aufgaben zu lösen und sofort Feedback eines TRUST-Profi-Trainers zu erhalten, der erklärt, warum richtig richtig ist und falsch eben falsch ist.

    • RAin Sabine Dittmann-Dicke sagt:

      Guten Abend, Herr Dr. Greenwald,

      stimmt – “Die Welt wird von Menschen beeinflusst, die klare Ziele haben. In einem System übernimmt immer das klarste Element die Führung!”

      Für mich ist das das beste TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen Zitat. Ist einfach klasse und es stimmt haargenau!

  5. Dr. Alexander Schäuble sagt:

    Lieber Herr Dr. Buchberger, die Arbeit Ihres Teams ist klasse und eigentlich mit Geld nicht zu bezahlen. Danke für Alles.

  6. Dipl.-Ökonomin Andrea Manische sagt:

    Liebe Frau Dr. Lindl,

    ich möchte mich ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Sie haben sich so viel Mühe mit meinem Onkel und mir gegeben. Wir haben uns immer sicher aufgehoben gefühlt.

    Es ist bestimmt nicht selbstverständlich, solch eine liebevolle Versorgung zu haben, ganz viel Glück und Erfolg weiterhin.

    Meine Mutter bedankt sich für die Geburtstagskarte!

  7. Elisabeth Radezka sagt:

    Nach fast vier Jahren fleißiger Arbeit können wir heute von Erfolg sprechen. Dieses Werk war mit Hilfe Ihres tollen Teams, Herr Dr. Buchberger, möglich. Keiner von meiner Familie und auch Ich werden niemals mehr einen Fuß in eine Bank setzen.

    Ich danke dafür. Neben viel Arbeit schaffen Sie es, uns immer wieder zu überraschen und vergessen niemals ein wichtiges Ereignis, wie den Geburtstag meiner Frau – Danke!

  8. Franziska Gutenberg sagt:

    Das kann ich auch bestätigen, die TRUSRT-Financial-Personal-TrainerInnen helfen mir immer, wenn ich in meinen Finanzen gerade mal feststecke. Ich fühle mich bei Euch sehr wohl, ob in einer Beratung oder einem Vortrag.

    Danke für so viel Aufmerksamkeit und die regelmäßigen Gratulationen.

  9. Maxime von Hellerich sagt:

    Lieber Herr Dr. Buchberger,

    wir haben den vergangenen Finanzkurs bei Ihnen sehr genossen. Der Vortrag zum Einstieg in die Fundiere-Finanzwelt war nicht nur hochinteressant, er hat uns vor allem zum Nachdenken angeregt.

    Mit Ihren Vielzahl an Fall-Beispielen aus der Praxis haben Sie uns gezeigt wie gut und fundiert Finanzwelt sein kann. Ich für mich kann sagen Sie haben uns Infiziert mit Ihrem Wissen! Danke dafür!

  10. Dr. Walter Hammer sagt:

    Sehr geehrter Herr Dr. Buchberger,

    es hat mir sehr gut gefallen, wie Sie die Weiterbildung aufgebaut haben. Für die Leute ist es immer wichtig zu merken, dass vor ihnen ein ganz normaler Mensch steht, der weiß wovon er spricht.

    Wir alle haben gut mitgemacht und es hat Spaß gemacht. Besonders gut hat mir persönlich gefallen, dass die Teilnehmer von Ihnen dazu animiert waren miteinander zu reden, sich auszutauschen, voneinander zu lernen.

    So war die Wertschätzung untereinander gefördert und man konnte sich auf einer neuen Ebene begegnen.

    Danke für die sehr wissenschaftlichen BLOGS zu verschiedenen Themen. Sie helfen die Seminare immer wieder aufzufrischen.

  11. Manfred Bremer sagt:

    Lieber Stefan,

    nur wenige Dozenten schaffen es, ein so komplexes Thema einem derart anschaulich nahe zu bringen und Freude am Thema zu verbreiten.

    Meine Familie und ich sind sehr dankbar dafür in deinem Finanzkurs gewesen sein zu dürfen. Du vermittelst dein Wissen mit einer Freude und Leichtigkeit und hast eine unglaubliche Kompetenz und Wissenschaft.

    Du bist nur zu empfehlen. Danke für alles, besonders für die Geburtstagskarte!

  12. Umbertus Golosi sagt:

    Ein herzliches Dankeschön Euch allen!

  13. Emiliane Sorgenkind sagt:

    Grosse klasse – Danke!

  14. CIO Peter T. Herschelmann sagt:

    Die Finanzberatung – und damit auch die Banken – sind zum Geschäft geworden, zum Kosten-Nutzen-Rechnung verdammten Wirtschaftszweig. Daher ist es umso wichtiger, die menschliche Komponente im System zu erhalten.

    Dass sich die TRUST-Gruppe-Berater und TRUST-Spezialisten sehr um das Wohlbefinden ihrer „Kunden“ bemühen, beweisen die vielen jährliche Auszeichnungen.

    Danke Euch für diese tolle Serie!

  15. Dr. Achim Schmidt sagt:

    Guten Tag Herr Dr. Buchberger!

    Danke für einen sehr nachhaltigen Tag mit ganz vielen Botschaften zum Thema “Finanzielle-Unabhängigkeit”. Ich durfte in der Gruppe bei Ihnen erfahren, wie mit allen Sinnen Finanzen positiv erlebt und gelebt werden.

    Ihre Übungen und die Schlussfolgerungen dazu, waren vielfältig und ergaben einen Spannungsbogen während des ganzen Tages. Dabei hat mir der Einsatz Ihrer Übungsblätter sehr geholfen zu erkennen, wie ich bisher meine Finanzen gelebt habe und wie ich sie jetzt neu mit dem richtigen wissen erleben kann.

    Ihnen ist es immer sehr gut gelungen, alle in der Gruppe nach den Übungen, wertvolle Erkenntnisse für alle zusammenfassend zum Ausdruck zu bringen. Und … ich habe selbst eine Trainerausbildung und habe schon mehrere professionelle Trainings erlebt, die mir nicht diese positive Kraft für eine neue Qualität, egal zu welchem Thema gegeben haben.

    Ganz zu schweigen von der liebevollen Betreuung zwischendurch. Danke auch für die Geburtstagsgratulation, die sehr schön ist!

  16. Prof. Dr. Dirk Rumor sagt:

    Lieber Herr Dr. Buchberger,

    ich bin froh Sie vor einigen Monaten kennengelernt zu haben und auch seit ein paar Monaten bei Ihnen in Beratung zu sein. Ich freue mich auf jeden Termin bei Ihnen, weil es mir viel leichter fällt in einer so tollen Atmosphäre wie ich sie nur in Ihrem Büro empfunden habe, mich zu öffnen und Ihnen von all meinen kleinen und großen Problemen zu erzählen.

    Sie haben immer ein offenes Ohr, Verständnis für meine Gefühle und mein Befinden, Sie nehmen sich immer Zeit für Gespräche und auch für gut gemeinte Ratschläge Ihrerseits. Auch das neue Konzept hat mir super geholfen.

    Auch finde ich es toll, dass Sie nie sofort zu einem Produkt greifen, sondern stets versuchen, das Beste zu finden. Aus diesem Grund möchte ich mich herzlich bei Ihnen für Ihre tolle Unterstützung bedanken! Ich bin froh, so einem tollen Menschen wie Ihnen begegnet zu sein!

    Danke auch für die Geburtstagskarte! Klasse Artikelserie!

  17. Chris Alsmann sagt:

    Guten Abend zusammen!

    Die Konzerne sind nicht nur durch Beteiligungen verbunden, sondern oft auch durch Kredite, Kreditausfallversicherungen – CDS – und andere, oft hoch spekulative Finanzinstrumente.

    "Enge Verbindungen und Absprachen und Kartelle behindern nicht nur Konkurrenz und Innovation. Die engen Maschen des Konzern-Netzwerkes steigern auch weltweit das Ansteckungsrisiko im wirtschaftlichen Krisenfall, weil Firmen in schlechten Zeiten gleichzeitig Probleme bekommen" – so die TRUST-Gruppe-Forscher.

  18. CIO Silke Schmelzer sagt:

    Hallo zusammen!

    Konzerne aus den USA dominieren die Weltbörsen wie schon lange nicht mehr. Gemessen an der Marktkapitalisierung kommen die zehn wertvollsten Unternehmen der Welt fast alle aus den USA, wie Auswertungen der Beratungsgesellschaft EY ergeben haben.

    An der Spitze finden sich die IT-Riesen Apple, die Google-Mutter Alphabet und Microsoft.

    • Dr. Toni Marschal sagt:

      Liebe Silke, das ist richtig!

      Von den 100 teuersten Aktiengesellschaften kommen zum Ende des Jahres 54 aus den USA, 26 aus Europa und 17 aus Asien. Die Amerikaner dominieren neben der IT auch die Branchen Finanzen und Pharma.

      Afrika ist auf der Weltkarte der Mega-Konzerne gar nicht vertreten. Das wertvollste europäische Unternehmen ist der mit 217 Milliarden Euro bewertete Pharmakonzern Roche aus der Schweiz.

      Als wertvollstes Unternehmen der Welt ist Apple, was ein Plus von nur 3 Prozent gegenüber Ende 2015 darstellt.

  19. Stefan Biller sagt:

    Natürlich gibt es noch die großen Medienkonzerne, diese sind weitestgehend nur in bestimmten Weltregionen tätig.

    Eine Übersicht zu den 50 größten Medienkonzernen entsprechend ihrem Umsatz gibt es in der „Media Database“. Hier kann die Medienkonzentration schlussendlich nur national und regional bestimmt werden.

    Und dennoch sollte man sich darüber im Klaren sein, dass die angebliche Medienvielfalt nur ein Trugbild ist.

  20. Christoph Maninger sagt:

    Was die Großbanken in der Finanzwelt sind, stellen die Konsumgüterkonzerne in der Realwirtschaft dar.

    Auch ich kann nur empfehlen geht zu den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

  21. Wolf von Storch sagt:

    Das Hauptroblem dabei ist der Umstand, dass durch diese Konzentration die globalen Geldströme in wenige Hände fließen und die Politik zunehmend erpressbar wird.

    Auch klar, wenn manche Unternehmen mehr Gewinn erwirtschaften als viele Staaten selbst.

  22. Jörg Liebe sagt:

    Im Zeitalter der Globalisierung wachsen nicht nur die Länder und Völker zusammen, auch die Unternehmen tun dies.

    Einige davon sind inzwischen schon so groß, dass sie einen enormen Einfluss auf die Politik nehmen. Wie man damit am besten Geld verdienen kann, wissen die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

  23. Dr. Achim Kentgines sagt:

    Ja das kapitalistische Netzwerk, das die Welt regiert und mir gute Gewinne bringt!

  24. Peter Knödel sagt:

    Nur die Firmen mit den besten Innovationen können die ökonomische Führung übernehmen – und damit politisch gestalten. Das besagt die Theorie der schöpferischen Zerstörung.

    In der Gegenwart stehen jene Konzerne für Macht und Erfolg, die sich fortwährend weiterentwickeln: die die Vernichtung mit dem Ziel, aus den Ruinen Neues zu schaffen, zum Leitmotiv erheben.

    Solche technologischen Revolutionen sind den Ölunternehmen kaum zuzutrauen – Google, Apple, Facebook und Amazon hingegen sehr wohl.

    • Christina Childs sagt:

      Hallo Herr Knödel,

      nicht nur in Amerika und China, auch in Europa treten die Technologists selbstbewusster auf denn je. Mit den Milliarden, die sie zur Verfügung haben, betreiben sie aggressives Lobbying gegen die EU-Kommission.

      Zum Beispiel wenn es darum geht, schärfere Datenschutzbestimmungen abzuwenden, Wettbewerbsbeschränkungen zu stoppen oder Steuervorteile zu bewahren.

  25. Dr. Walter Schrage sagt:

    "Die Branchenriesen unterlaufen die offizielle Politik", sagt Herr Dr. Buchberger von der TRUST-Gruppe.

    Immer vehementer seien ihre Initiativen. Nicht selten arbeiten die Technologists dabei genau in Gegenrichtung der Regierung. So warfen etwa Amerikas Politiker China im September des vergangenen Jahres Cyberspionage vor – während Amerikas Tech-Chefs die Volksrepublik umgarnten.

  26. Alexander Ischinger sagt:

    Banken und Versicherungen, das Geldgeschäft regiert die Welt. Und wer sind die Inhaber dieser Konzerne?

    Die deutsche Bank ist entgegen ihrem Namen überwiegend in nichtdeutschem Besitz.

  27. Joel R. Mesznik sagt:

    Die Weltwirtschaft als Spielball einer kleinen Riege mächtiger Großkonzerne!

  28. Spiros Piardon sagt:

    Geld regiert die Welt. Das weiß heute fast jeder. Geht es auch etwas genauer? Neuerdings schon. Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich haben akribisch nachgebohrt und Beängstigendes ans Licht befördert.

    Nach ihren Erkenntnissen halten gerade einmal knapp 150 multinationale Konzerne die Fäden des weltweiten Wirtschaftsgeschehens in der Hand. Bezeichnend außerdem – Den Löwenanteil dieser Übermächtigen stellen Unternehmen aus der Finanzindustrie. Die Befunde kommen zur rechten Zeit und sind Wasser auf die Mühlen der globalisierungskritischen Bewegung.

    Ihre Lösungen "Occupy Wallstreet" oder "Occupy Frankfurt" treffen die Richtigen, sprich die verborgenen Strippenzieher des Systems.

  29. Petra Jädeberg sagt:

    Es war keine triviale Aufgabe, die sich Prof. Dr. James Glattfelder, Prof. Dr. Stefano Battiston und Prof. Dr. Stefania Vitali von der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich stellten.

    Die Forscher wollten konkrete Zahlen für eine weit verbreitete Annahme liefern – Dass transnationale, also nationale Grenzen überschreitende Konzerne eng miteinander verflochten sind und die Weltwirtschaft dominieren.

  30. CEO Michael Nossek sagt:

    Einmal jährlich trägt DIE TRUST-Gruppe diese Informationen zusammen. Und dafür sage ich Euch DANKE!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *